Absberg

 
Der Stammbetrieb in Absberg führt alle Produkte und Dienstleistungen, welche wir anbieten. Hier werden ca. 65 % unseres Umsatzes erzielt.

 

 

Zeitgeschichte:
Unsere Mühle war in ihrem Ursprung eine Klostermühle und wurde im Zehentverzeichnis erstmals 1258 erwähnt. Die Mühle gehörte dem Kloster Niederalteich und führte später den Namen Scheibmühle. Sie ist somit eine der ältesten Mühlen in der weiten Umgebung.
Die Scheibmühle wurde 1571 von der Gräfin Anna Maria von Hardegg gekauft und in den späteren Jahren durch Überschwemmung schwer beschädigt.
Am 22.12.1931 wurde die Mühle um 42.000 Schilling in Gold von meinem Großvater gekauft, somit befindet sie sich bereits über 80 Jahre in Familienbesitz.
Chronik:
Juni 1947: Bau des Wohnhauses
12.6.1958: gewerbebehördliche Genehmigung des Mühlenbetriebs
1960: Übernahme des Betriebs von meinem Vater anlässlich seiner Hochzeit
Stilllegung des Mühlenbetriebs, das Hauptaugenmerk verlagerte sich auf den Getreidehandel
1968: Inbetriebnahme der ersten Maistrocknungsanlage in unserem Gebiet
1976: Trocknungsanlage Fam. Goldsaat
1976: Lagerhalle für losen Dünger
1979: Getreidelagerhalle mit Fördermaschienen
9.2.1989: Start Silobau
25.6.2001: Baubeginn Mehrzweckgebäude Fels
Frühjahr 2007: neue Palettenhalle am Standort der alten Mühle